Der Krieg der Wölfe
Du heulst gerne den Vollmond an und jagst gerne?
Dann bist du bei uns genau richtig!
Trete doch unserem Forum bei! Erlebe ein spannendes
Abenteuer und schließe dich einem Rudel an. Very Happy

GLG Rontu
Der Krieg der Wölfe

Trete einem Rudel bei entscheide dich! Das Nordrudel, das Südrudel, das Westrudel und das Ostrudel führen schon seit sehr langer Zeit Krieg und die Feindseligkeit wir von Generation zu Generation weitervererbt! Es gibt kein Entkommen mehr!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Bewerbungen
Sa Okt 10, 2015 9:13 am von Gast

» Copyright!!!
Do Okt 01, 2015 4:10 pm von Mc.Rontu

» Unser Banner?
Do Okt 01, 2015 4:05 pm von Mc.Rontu

» Wolves/Anime
Do Okt 01, 2015 4:03 pm von Mc.Rontu

» Helft uns
Mi Feb 25, 2015 2:36 pm von Gast

» Silver sucht vieles:
Mo Feb 02, 2015 8:33 am von Gast

» 2. Artikel
Sa Jan 24, 2015 1:23 pm von Mc.Skworp

» 1. Artikel
Sa Jan 24, 2015 1:22 pm von Gast

» Light schaute aus dem Gebüsch
So Jan 18, 2015 5:12 pm von Mc.Skworp

Überblick_Bitte bewerben
Nordrudel:
Anführer:Mc.Rontu♀
Stellvertreter:FREI
Obea:Shiwa♀


Südrudel:
Anführer:Mc.Noc♀
Stellvertreter:FREI
Obea:FREI

Ostrudel:
Anführer:Mc.Skworp♀
Stellvertreter: Frei!
Obea:Amatzona

Westrudel:
Anführer:Mc.Cakkara♀
Stellvertreter:FREI
Obea:FREI
-
Blutrudel:
Anführer: Blood
Stellvertreter: FREI!



Unser Team
Mc.Rontu

Mc.Skworp

&
Kiba

RPG Info’s
Status:GESCHLOSSEN

Jahreszeit: Blattlere

Tageszeit: Mondhoch

Wetter: Eine Kate briese
weht durch die teretorien,
es wird immer kälter.

Mond: Halbmond


Umfrage
Wollt ihr nur Wolfssmilies?
 Jaa!!
 Nein
 Wir wollen alle!!
Ergebnis anzeigen

Austausch | 
 

 Die Geschichte vom Stamm der sieben Felsen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Mc.Skworp
Alpha Wolf
avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 02.03.14
Alter : 14
Ort : Am Arsch der Welt

BeitragThema: Die Geschichte vom Stamm der sieben Felsen   Mo Okt 13, 2014 8:08 pm

Es begann alles vor sehr sehr langer zeit. Eine Zeit nich vor den Clans. Wie gesagt schon sehr lange her. Aba ich schweife ab lasst uns mit der geschichte beginnen.
Ein wunderschöner See inmitten von einem Wald und herrlich blühenden Wiesen. Ja, das war wirklich ein ort zum träumen. Dort lebte eine Große ansammlung von katzen. Normalerweise war dieser ort von fröhichem lachen und herumgetolle erfüllt, doch heute herrschte hier totenstille. Alle Katzen hatten such vor einem kleinen Höleneingang versammelt und starrten gebannt auf die finstere öffnung. Plötzlich schoss eine kleine kätzin mit gesträubtem pelz und schnellem atem aus der finsternis! Ein starker gestreiftter Kater trat vor und sah der jungen Kätzin in die Augen. Sofort legte sich ihr Fell und ihre Augen begannen aufgeregt zu funkeln. Sie hatte es geschaft! Sie hatte es endlich geschafft! Sie war nun endlich eine volle Waldkatze. Der starke Kater trat nich ein paar Schritte auf sie zu und sprach:,, Dunkler Abendhimmel ist die erste die diese Saison aus dem unendlichem Labyrinth heraus kam! Sie hat es wegen ihrem Ausgeprägtem Geruchssinn in nur drei Tagen und 4 nächten geschaft aus dem Gabbyrr (tödliches labyrinth) lebend wieder heraus zu kommen. Sie hat ihre Ausbildung somit beendet und ist nun eine richtige Waldkatze!" Er senkte den Kopf und leckte ihr die Schulter.,, Wir sind stolz auf dich!" Leises raunen ging durch die Menge dass sich immer mehr zu jubelschreien wandte. Eine Kätzin rannte auf sie zu ind und schnurrte. ,,Ich habs Geschaft!", rief dunkler Abendhimmel. Wenige Tage später kamen auch die anderen Kimeras(Waldkatzen in ausbildung) aus der Höhle. Es wurde fast ein ganzer Mond lang gefeiert, denn es kam selten vor das Alle Kimeras überlebtebten. Doch eines Tages kamen kamen Zweibeiner in ihr Territorium und machten sich dort sesshaft. Wenn die Katzen blieben konnte das ejn böses Ende haben dich wohin sollten sie gehen? Also stimmten sie ab. Jede Katze bekam einen Kieselstein. Der Haufen der fürs bleiben stimmte stieg immer höher doch dann holte der andere Auf. Nun war nur n i ch dunkler Himmel übrig. Beide stapel zähkten gleich viele steine, sie hatte also den alles entscheidenden kiesel. Sie überlegte nicht lange, dann warf sie den stein auf den Haufen zum weggehen und somit war es abgestimmt. Sie machten sich sogleich auf den weg. Der starke Kater der der Anführer war hatte beschlossen nach osten zu den sieben felsen zu ziehen. Es war ein harter beschwerlicher weg und viele Katzen wurden krank und starben. Bis nur noch eine kleine Gruppe übrig war. Darunter dunkler Himmel und starker fels der Anführer. Doch starker fels war krank, schwer krank. Dunkler himmelstützte ihn und musste ihn die letzten meter tragen. Vor einer Höhle blieben sie stehen. Starker fels:,, Ich muss jetu gehen. Ich bin nicht mehr der jüngste, die reis3 war für mich einfa h zu viel." ,, Nein! Bitte geh nicht, lass much nicht allein wer soll dann die Katzen führen?", rief sie verzweifelt. ,, e
Es wird alles auf dich zukommen." Mit diesen Worten sank der Anführer zurück ins Gras und hauchte seine Seele aus, die sich nun Auf den Weg zu seinen Ahnen machte. Dunkle Himmel legte ihre Nase auf seinen Kopf und flüsterte:,,Möge dein Geist unter uns verweilen!" Dann hob sie den Kopf und wandte sich ihren Gefädten zu. Plötzlich geschah etwas seltsames. Die Katzen gingen alle in die Kniee und verneigten sich vor ihr. Da kamm ihr eine Idee

Es war nun schon fast ein Halbes Jahr vergangen seit der große Anführer starb. Dunkler Himmel hatte Währenddessen auch alles wieder aufgebaut. Naja besser gesagt, sie hatte von vorne begonnen. Sie waren nicht mehr die Gesetzlosen Waldkatzen die einfach das taten wonach es ihnen gerade standn. Nein, sie waren jetzt ein Stamm. Der Stamm der sieben Felsen. Jeder hatt3 nun eine eigene Aufgabe und sie hatten ein stricktes Gesetz an die sie sich hielten. Auch hatten si3 jetzt andere namen doch ein bisschen was hatten alle noch von ihrem alten Namen behalten. Dunkler Himmel hies jetzt Stern am Abendhimmel und wurde Abendstern gerufen. Sie lebte nun ein glückliches Leben voller Harmonie und Ordnung. Sie war jetzt die Seherin alsp die Anführerinn des Stammes. Sie hatte nun ihr Ziel erreicht und konnte sorglos in ihre Träume versinken.

Falls ihr es nicht eh schon gemerkt habt sag ich es euch jetzt, das ist nicht einfach die Geschichte von dunkler Himmel. Nein, es ist MEINE Geschichte. Und dies ist auch mein Stamm. Falls du mehr über unsere Bräuche herraus finden möchtest schau doch einfa h mal rein oder melde dich vllt sogar an. Wir würden uns freuen einen neuen Beutejäger oder Höhlenwächter zu haben.


http://warriorcatsstamm.forumieren.net/

So schlaft gut, Skworp

~~~~~~~~~~~~~~~


Für meine Gefärten würde ich bis ans ende der Welt laufen
Nach oben Nach unten
Mc.Cakkara
Alpha Wolf
avatar

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 06.10.14
Alter : 16
Ort : Irgendwo

BeitragThema: Re: Die Geschichte vom Stamm der sieben Felsen   Di Okt 14, 2014 3:22 pm

Cool
Nach oben Nach unten
Shadow
Jung Wolf
avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 09.10.14
Alter : 17
Ort : Im Ostrudel

BeitragThema: Re: Die Geschichte vom Stamm der sieben Felsen   Mi Okt 15, 2014 6:45 pm

Ich melde mich wahrscheinlich an:)
Nach oben Nach unten
Mc.Skworp
Alpha Wolf
avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 02.03.14
Alter : 14
Ort : Am Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Die Geschichte vom Stamm der sieben Felsen   Mi Okt 15, 2014 6:47 pm

Freut mich

~~~~~~~~~~~~~~~


Für meine Gefärten würde ich bis ans ende der Welt laufen
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Geschichte vom Stamm der sieben Felsen   

Nach oben Nach unten
 
Die Geschichte vom Stamm der sieben Felsen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Interessante Geschichte für alle, die ihre Exis wiederhaben
» *Update* - biLLabong*s Geschichte
» noch so eine ex zurück geschichte, beim mir jedoch zum 2 mal
» Schreib die Geschichte weiter :D
» Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Der Krieg der Wölfe :: Werbung-
Gehe zu: